Willkommen auf dem Portal des Friedreich Ataxie Förderverein e.V.

Auf unserer Homepage erklären wir Ihnen:
- was Friedreich Ataxie ist,
- welche Ziele unser Verein verfolgt,
- warum wir Ihre Unterstützung brauchen,
- wie Sie uns unterstützen können.

Seit die Krankheit erstmals um 1863 von Nicolaus Friedreich beschrieben wurde, ist zwar viel passiert, jedoch ist diese fortschreitende Krankheit bis heute unheilbar...

Wir fördern die Forschung, um das zu ändern!


Sie erreichen uns per E-Mail unter: info@FriedreichAtatxie.de
Gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage unseren Info-Flyer oder Sie können ihn hier herunterladen.
Wenn Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind, steht Ihnen ein Anmeldeformular hier zum Download bereit.
Es kann gerne per E-Mail oder auch per Post an uns zurückgeschickt werden.



Aktuell laufen in Deutschland 3 Studien:

- Die
Sprachstudie der Universität Tübingen, mehr Information finden Sie auf unserer Webseite dazu.
- die
NICOFA, ein Studie nach der Wirksamkeit von "Vitamin B3", auch dazu gibt es einiges auf unserer Webseite zu lesen.
- die
FRAMES, ein Studie nach der Wirksamkeit von Leriglitazone (MIN-102), erste Einzelheiten dazu finden Sie auf unserer Webseite.

und nehmen einige unserer Mitglieder an der MOXIe-Studie teil. Erste Ergebnisse wurden am 14.10.2019
vorgestellt. Mehr zur Studie auf unserer Webseite über Omaveloxolone.

Aktuell gibt es die Umfrage nach Versorgungspfaden für Ataxie Patienten. Mehr dazu finden Sie auf unserer Webseite über die
VOT-2-Studie.

Eine Möglichkeit, uns zu helfen, wäre auch eine Spende auf unser Spendenkonto bei der VR Bank München Land eG:


Friedreich Ataxie Förderverein e.V.
IBAN: DE09701664860107133987
BIC: GENO DEF1 OHC



Zuwendungsbescheinigung:
Damit wir Ihnen umgehend eine Zuwendungsbescheinigung zusenden können, geben Sie bitte Ihre vollständigen Kontaktdaten an (per E-Mail an office@friedreichataxie.de, oder schreiben Sie Ihre Daten in den Betreff der Banküberweisung). Bei Spenden (Zuwendungen) mit dem Vermerk „Spende“ bis einschließlich 200 Euro reicht auch der Zahlungsbeleg zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt.

Wir danken allen Spendern für ihre wertvolle Unterstützung!
Nur gemeinsam mit Ihnen können wir helfen.